header-blog-nochtlii

Team Body & Fit

10 Fragen an Nochtli – Teil 2

10 Fragen an Nochtli – Teil 2

Im ersten Teil nahm Nochtli euch mit in ihre Vergangenheit, teilte mit euch ihren Werdegang und ihren Trainingsalltag. Lest nun mehr über ihr „Jet-Set“-Leben sowie ihre weiteren Träume und Ziele. 🙂

Was ist dein Lieblings-„Clean“-Meal und was dein Lieblings-Cheatmeal?

Clean: Im Wok gebratene Zuckerschoten, Sojabohnen & ein frisch gebratenes Thunfischsteak.
Cheatmeal: Momentan Ben & Jerry’s Peanut Butter Cup.

Du bist im Rekord-Tempo in der Fitnessszene und darüber hinaus weltberühmt geworden. Wie gehst du mit dieser Bekanntheit um, und wie reagieren Freunde und Familie darauf?

Es ist für mich immer noch gewöhnungsbedürftig „berühmt“ zu sein. Was das betrifft bin ich zum Glück sehr down to earth geblieben. Die niederländische Nüchternheit habe ich noch, haha. Ich sage zu Freunden und Familie immer: „Solltest du je merken, dass ich überheblich werde, darfst du mir gegen den Kopf klatschen.” Bislang habe ich noch keine blauen Flecken, also geht das wohl gut, hahaha!
Meine Familie ist diesbezüglich manchmal noch ein wenig skeptisch, da sie in der Social Media- und Fitnesswelt noch nicht ganz zuhause sind. Das ist wirklich etwas, was in letzter Zeit enorm wächst. Aber es ist toll zu sehen, dass sie mich trotzdem in Allem unterstützen und gerade an allen neuen Dingen interessiert sind.

Du fliegst um die ganze Welt, bist an den schönsten Orten und dergleichen. Aber hat deine Bekanntheit und dieses Lebens auch eine Kehrseite?

Im Allgemeinen ist das alles wahnsinnig toll, aber natürlich gibt es auch eine Kehrseite. Darüber bin ich ganz ehrlich. Der erste Punkt, der mir dabei in den Sinn kommt, ist, wie aufgesetzt dieses ganze Social Media-Geschehen sein kann. Und damit meine ich den Marketingaspekt sowie die Produkte. Fit Tea’s, 30 Day Transformation Programs, Fat Burning Pills etc. Viele Menschen lassen sich davon sofort einnehmen und glauben, dass sie auf magische Weise superfit würden und die Bauchmuskeln herauskämen. Während die Betriebe natürlich nicht verraten, dass es Monate/Jahre dauern kann, bis man eine solche Physis erreicht – oder ein Produkt überhaupt nicht wirkt. Ich versuche daher auch mein Instagram so „ehrlich“ wie möglich zu halten. Ich sage Menschen, wie hart sie dafür arbeiten, Stunden im Fitnessstudio verbringen und insbesondere auf ihre Ernährung achten müssen. Auch was Nahrungsergänzungsmittel betrifft werde ich nur Produkte empfehlen, die ich auch tatsächlich verwende oder von denen ich sicher weiß, dass sie wirken.

Auf Snapchat veröffentliche ich manchmal Videos, auf denen ich sogar schwitzend und halbtot auf der Cardiomaschine stehe. Oder, dass ich mal einen Off-Tag habe. Oder wie ich mich an meinen Cheatdays gerade mit Junkfood vollesse. Ich denke, dass es enorm wichtig ist, dies den Followern mitzugeben, wenn man einen so großen Account hat. Ich erhalte dann auch häufig Berichte, dass Menschen dies sehr zu schätzen wissen! 🙂

nochtlii-model-foto

Die Welt an sich ist natürlich stark auf Äußerlichkeiten gerichtet. Und das kann oft ganz schön nervig sein! Ich sehe, dass insbesondere junge Menschen dadurch sehr beeinflussbar sind und gerade durch Social Media alles Mögliche an sich ändern wollen. Ich bekomme oft Nachrichten von jungen Mädchen, die sagen, dass sie wie ich aussehen wollen und sich selbst nicht schön finden. Das kann man als Kompliment auffassen, aber eigentlich finde ich es furchtbar. Ich gebe ihnen immer auf den Weg, dass sie selbst zu sein sie genauso attraktiv macht. Jedes Individuum ist einzigartig und hat seine eigene Schönheit und Persönlichkeit. Etwas, das ich auch auf meinem Instagram häufig betone! Just love yourself!

Auf welche Leistung und welches Erlebnis bist du bislang am meisten stolz?

Ich denke auf die Tatsache, dass ich den enormen Schritt gemacht habe bei der Polizei zu kündigen. Ich fand diese Entscheidung sehr schwierig, da dies das war, was ich schon immer machen wollte. Aber ich wusste, dass es das Beste sein würde dort wegzugehen, egal wie toll ich diesen Beruf auch gefunden habe. Ich war ausgelaugt und hatte bereits einen Burnout hinter mir. Es war also an der Zeit von dort Abschied zu nehmen. Das war die beste Entscheidung, die ich je getroffen habe!!

Wer ist deine Quelle für (sportliche) Inspiration und warum?

Meine Mutter ist die größte Inspirationsquelle in meinem Leben. Leider ist sie 2014, nach nur sehr kurzer Krankheit, an Krebs gestorben. Sie ist wirklich die stärkste und positivste Frau, die ich je kennengelernt habe. Sie hat mir in den 22 Jahren, in denen ich sie neben mir hatte, auch enorm viel mit auf den Weg gegeben. Ob es nun um Durchsetzungsvermögen, knallhartes Arbeiten für das was du gerne willst, Gesundheit, das Schätzen der kleinsten Dinge, positives Mindset etc. geht. Ich bin ihr dafür enorm dankbar, und diese Dinge helfen mir immer noch, meine Ziele zu erreichen, ob dies nun die Fitnesswelt oder das tägliche Leben betrifft.

nochtlii

Was sind deine Pläne und Ziele für die Zukunft?

Ich richte mich nun insbesondere auf die Verbesserung meiner Physis und meine Arbeit als Modell. Es erscheint mir beispielsweise fantastisch, mal in einem Film oder einer Serie mitzuspielen! In Bezug auf Fitness bin ich in letzter Zeit vor allem damit beschäftigt meine Beine wachsen zu lassen sowie meinen Oberkörper kleiner zu bekommen. Das geht bereits in eine gute Richtung.

Wenn wir über langfristige Ziele sprechen, dann würde ich irgendwann schon gerne meinen eigenen Betrieb haben. Leider kann ich noch nicht sagen, was meine Ideen dafür sind, hihi! Ich kann jedenfalls bereits verraten, dass ich Anfang 2017 mit etwas Neuem an die Öffentlichkeit gehen werde!

Wir bedanken uns bei Nochtli für dieses wirklich ausführliche Interview. 🙂 Willst du noch mehr von ihr sehen? Dann schau bei ihr auf Instagram, Facebook oder Youtube vorbei.

Über den Autor

Body & Fit Team @bodyandfitde

Kommentare