• Kundenbewertungen (4.8/5)
  • Gratis Probe bei jeder Bestellung
  • Bis 16:00 bestellt, am gleichen Tag verschickt!
  • Versandkostenfrei ab 29€ Warenwert

Team Body & Fit

All About Avocado

All About Avocado

Die Avocado ist aus einem gesunden Lifestyle nicht mehr wegzudenken. Dieser grünbraune Racker hat durch Health-Gurus unglaubliche Beliebtheit erlangt. Und das ist nicht grundlos so, denn Avocados sind unglaublich gesund! Aber wusstest du beispielsweise, dass eine Avocado eine Frucht und kein Gemüse ist? Und weißt du woher der Name Avocado kommt? Wir haben es für dich herausgesucht! Die tollsten Fakten über Avocados findest du hier.

15 Fakten über Avocados

  1. Die Beliebtheit von Avocados ist unerreicht. Aßen wir in Deutschland zuvor (in 2008) noch 19.259 Tonnen, ist dies inzwischen auf 58.453 Tonnen pro Jahr gestiegen!
  2. Wusstest du, dass eine Avocado ein regelrechtes Kaliumbündel ist? Eine Avocado enthält durchschnittlich 720 mg Kalium. Eine Banane, die für ihren hohen Kaliumanteil bekannt ist, enthält hingegen „nur“ 520 mg Kalium.
  3. Botanisch betrachtet ist eine Avocado eine Frucht. Sie wird allerdings häufig nicht als Obst verwendet, sondern als Gemüse. In vielen Ländern wird die Avocado daher dem Gemüse zugerechnet.
  4. Avocados enthalten verglichen mit anderen Früchten enorm viele Proteine. Eine Avocado enthält etwa 4 Gramm Eiweiß und zudem alle 18 wichtigen Aminosäuren
  5. Ein Instagram-Post mit Avocados ist egal in welcher Form immer ein regelrechter Hit. Und jetzt, wo sogar ein Avocado-Emoji herausgebracht wurde, wird es noch toller etwas mit Avocado zu posten. Wusstest du, dass der #avocado schon mehr als 5 Millionen mal verwendet wurde? And still counting!

  1. Struggles to find the perfect avocado, wer kennt sie nicht? Zu reif, zu hart oder auf einmal komplett braun. Probiere dies zu vermeiden und mach dich im Supermarkt auf die Suche nach der perfekt reifen, aber nicht zu reifen Avocado. Fühl vorsichtig die Avocado und zieh den Stiel heraus, um zu schauen, ob sie an der Innenseite schön grün ist. Perfekt grün? Dann ist es ein Go. Bei einer bräunlichen Innenseite weißt du, dass du noch weiter suchen musst.
  2. Neben Proteinen und Kalium enthalten Avocados auch viele verantwortbare, ungesättigte Fettsäuren. Zudem sind Avocados reich an Magnesium, Vitamin C, Vitamin E und Antioxidantien. Es ist also gar nicht verwunderlich, dass Avocados bei Health Freaks immer häufiger auf dem Menü stehen.
  3. Das klassischste Rezept mit Avocado ist zweifellos die good oldmexikanische Guacamole. Du kannst sie auf traditionelle Weise mit Avocado, roter Zwiebel, Knoblauch, Tomate, rotem Pfeffer, Limette und etwas Salz und Pfeffer zubereiten.
  4. Hast du dennoch eine Avocado in Händen, die noch etwas zu hart ist? Leg sie dann neben reife Bananen oder Äpfel, um den Prozess zu beschleunigen. Der Ausstoß von Ethylengas aus der reifen Frucht sorgt dafür, dass die Avocado auch schneller reifen wird.
  5. Seit einigen Monaten hat in Amsterdam sogar ein Avocado-Restaurant mit dem Namen The Avocado Show eröffnet. In diesem Restaurant bereiten sie unterschiedliche Produkte mit Avocados zu wie etwa Avocado Burger, Avocado-Eis, Poke Bowls und Smoothies mit Avocado. Du siehst schon, dass du hier als Die-Hard-Avocado-Lover an der richtigen Adresse bist.
  6. Die Avocado zeichnet sich als Frucht durch ihre cremige und fette Struktur aus. Sie eignet sich daher zur Verwendung in unterschiedlichen Gerichten, schmeckt aber auch auf einem einfachen Butterbrot. Sie lässt sich zudem gut einfach so aus der Hand essen, zur Bereicherung von Smoothies verwenden oder in Backrezepten gebrauchen. Oh, und was hältst du von einem healthy Schokoladenmousse mit Avocado? #lechz
  7. Die Avocado wurde aufgrund ihres hohen Fettanteils früher auch als Butterfrucht bezeichnet und aufgrund des Aussehens der Frucht als Alligatorbirne.
  8. Es gibt diese Food-Kombinationen, die einfach unschlagbar sind. Auch wenn Avocado mit nahezu allem unglaublich lecker schmeckt, gibt es doch einige wirkliche Kracher: Avocado mit Ei, Avocado mit Huhn und Mango, Avocado und Lachs und Avocado mit frischem Limettensaft und einer Prise Salz. Was ist deine Lieblings-Avo-Kombo?
  9. Eine Avocado kann schnell braun werden, wenn du sie nicht auf einem mal aufisst. Es ist ohnehin empfehlenswert, den Teil mit dem Kern aufzubewahren. Dadurch behält die Avocado eine schönere Farbe. Zudem kann es helfen die Avocado mit Zitronensaft zu besprenkeln, um sie schön grün zu halten. Auf die Art bremst du den Oxidationsprozess.
  10.  Auch unter Skincare Makern blieb die Avocado nicht unbemerkt. Durch die reichhaltige Menge an ungesättigten Fettsäuren und Vitamin E (enorm gut für die Haut) ist die Avocado eine gute Bereicherung für die Hautpflege. Wusstest du, dass du aus Avocado auch sehr einfach selbst eine Gesichts- oder Haarmaske machen kannst? Eine echte Empfehlung für perfect glowing skin & hair!

Über den Autor

Body & Fit Team @bodyandfitde

Bemerkungen