Team Body & Fit

Fit um die Welt mit @Gympilot

Für die Leute, die dich noch nicht kennen: Wer bist du und was machst du?

Mein Name ist Ferdi Colijn, ich bin 25 Jahre alt und komme aus Delft. Beruflich fliege ich als Pilot eine Boeing 737 durch ganz Europa und nach Nordafrika. Daneben ist Fitness mein größtes Hobby. Das mache ich abhängig von meinem Arbeitszeitplan 3-5-mal pro Woche mit den Zielen Muskelaufbau, einem niedrigen Fettanteil, einem starken, mentalen Fokus und Gesundheit. Aber natürlich ist es auch eine tolle Ablenkung vom Alltag.

Du bist viel unterwegs und entsprechend überall und nirgendwo. Wie handhabst du das in Bezug auf deine Ernährung? Und inwiefern helfen dir dabei die richtigen Supplemente?

Es stimmt tatsächlich, dass ich viel außer Haus bin und dadurch sehr unregelmäßig lebe, mir fast nie eine Küche oder ein Kühlschrank zur Verfügung steht und ich wenig Zeit zum Kochen habe. Ich versuche meine Mahlzeiten im Voraus während meiner freien Stunden vorzubereiten, die ich anschließend in einer praktischen Reisekühltasche mit zur Arbeit nehme. Was Supplemente angeht sorge ich immer dafür, dass ich meinen Shaker mit einer Packung oder einer Tüte Whey Perfection, und ein paar B&F Clean Protein Bars dabei habe und darüber hinaus bewahre ich all meine Tabletten und Kapseln wie Omega-3-Fischöl, Multivitamine und Vitamin D3 in einem Behälter, so dass ich diese über den Tag verteilt nehmen kann.

Und dann dachtest du dir: „@Gympilot, damit musst du etwas machen!“

Ich bin im letzten Jahr viel aktiver auf Instagram geworden, da ich gemerkt habe, dass viele Menschen es toll finden zu sehen was ich mache und insbesondere wie ich das Pilotenleben mit Fitness und gesunder Ernährung kombiniere. Der Name Gympilot kam mir in den Sinn, da er deutlich verrät was man auf meinem Instagram-Profil erwarten kann!

Sport (im Allgemeinen) ist grundsätzlich toller, wenn man fit ist. Was ist deine Motivation dazu das zu machen was du tust? Und welche Ambitionen hast du dabei für die Zukunft?

Natürlich stimmt es, dass wenn du in deiner Sportart besser wirst und fitter bist, du auch mehr Freude am Sport haben wirst. Ich denke, meine Motivation ist etwas, das viele Menschen wiedererkennen. Früher war ich sehr verunsichert über mein Aussehen: Ich war dünn und auch noch 2 Meter lang. Ich habe auf der weiterführenden Schule mit Fußball angefangen und machte daneben in den Freistunden mit Mitschülern noch 1 bis 2 Stunden Krafttraining. Als ich mit meiner Pilotenausbildung anfing, konnte ich keinen Teamsport mehr machen, da ich sehr viel unterwegs war und unregelmäßige Arbeitszeitpläne hatte. Deshalb beschloss ich mich komplett auf den Bereich Fitness zu richten, da ich dafür keinen Zeitplan machen muss und einfach so Sport treiben kann wie es bei mir zeitlich gerade passt. Als die Resultate dann erst einmal kamen (ich trainierte damals einfach hart und hatte keine Ahnung von Ernährung und Supplementen), wurde ich süchtig danach und vertiefte mich weiter in den Sport, die Ernährung und die Supplemente, die dazu gehören, um meine Ergebnisse zu verbessern. Dadurch wurde dieser Drang natürlich nur noch stärker und so kam ich zu dem Punkt, seit dem ich mir mein Leben ohne Gym Lifestyle nicht mehr vorstellen kann. Meine Ambition für die Zukunft liegt darin mich sowohl mental als auch physisch zu verbessern. Ich betrachte es als Herausforderung, das Beste aus mir herauszuholen, und werde immer dabei bleiben daran zu arbeiten.

Wir können also sagen, dass du regelrecht süchtig nach Sport bist… Wenn du dich entscheiden müsstest: nie wieder Sport treiben oder nie wieder fliegen?

Was für eine fiese Frage! Ich hoffe, das sich in meinem Leben nie vor diesem Dilemma stehen werde. Aber wenn ich mich wirklich entscheiden müsste, würde ich mich für nie mehr Sport treiben entscheiden (und dann natürlich heimlich trotzdem Sport treiben, wenn niemand hinschaut). Die Luftfahrt war schon mein ganzes Leben meine große Leidenschaft und ich konnte sie zum Glück zu meinem Beruf machen. Ich merke auch, dass wenn ich mit dem Fliegen eine stressige Woche habe und dadurch beispielsweise keinen Sport treiben kann, ein gesunder Lebensstil auch durch die richtige Ernährung etc. einzuhalten ist. Und das ist etwas, was ich ohnehin auch dann weiter machen kann, wenn ich keinen Sport mehr treiben könnte.

Als Pilot ist auch physische Fitness wichtig. Was machst du, um physisch in Topform zu bleiben?

Es stimmt tatsächlich, dass es wichtig ist als Pilot gesund zu sein. Wir als Flugpersonal werden jedes Jahr unterschiedlichen medizinischen Tests unterzogen, die von einem Arzt durchgeführt werden, der anschließend ein flugärztliches Attest ausstellt, falls wir die festgelegten medizinischen Anforderungen erfüllen. Ich denke, dass es für das Streben langfristig gesund zu leben und Ziele zu erreichen, am wichtigsten ist, dass du dich darauf besinnst, dass es nicht um eine kurzfristige Diät oder ein Vor-Dem-Festival-Noch-Eben-Schnell-Ein Sixpack-Hervorzaubern geht. Ich betrachte es als einen Lebensstil, bei dem man einfach hart trainiert, das Leben genießt, natürlich auch mal schlecht isst (solang das in Maßen bleibt), bei dem man seinen Fokus auf den Horizont richtet und sich realisiert, dass jedes Training, das man macht, zählt.

Es kann also durchaus mal passieren ab und an ordentlich zu cheaten. Was ist dein Lieblings-Clean-Meal und was ist dein Lieblings-Cheat?

Ich bin verrückt nach meiner einfachen Schüssel Süßkartoffeln, Huhn, Brokkoli und ungesalzene Mandeln. Allein schon, weil ich weiß, dass es funktioniert! Mein Lieblings-Cheat fällt unterschiedlich aus: ich versuche jedes Mal darüber nachzudenken auf was ich jetzt wirklich großen Appetit habe. Dann setze ich mir selbst ein Ziel und sobald ich das erreicht habe, darf ich mir ohne Schuldgefühl einmal komplett den Bauch vollschlagen!

Was ist deine Quelle für (sportliche) Inspirationen und warum?

Für mein Sportleben gibt es zwei Sportler, die ich wirklich bewundere und die mich motiviert haben jedes Mal wieder ins Fitnessstudio zu gehen und gut auf meine Ernährung zu achten. Als ich mit dem Training anfing war Greg Plitt meine Inspiration (inzwischen ist er durch einen Unfall leider verstorben). Er hat mir beigebracht wie wichtig mentale Kraft ist, um physische Resultate zu verbuchen. Und natürlich ist auch Arnold Schwarzenegger eine enorme Inspiration, da er gezeigt hat, dass Erfolg in einem Bereich nicht heißen muss, dass man nicht auch in einem anderen Bereich erfolgreich sein kann. Und, dass du alles erreichen kannst, was du willst, solang du es selbst glaubst und alles dafür gibst.

Zu welcher Übung hast du eine Hassliebe?

Dem SQUAT! Ich halte ihn für eine tolle Übung, da er sehr effizient ist und du dadurch einen guten Muskelkater in den Beinen bekommst. Ich hasse sie, da man sich so hilflos und ohnmächtig fühlt, wenn man sich komplett in der niedrigen Squatposition befindet, während die Muskeln sauer werden.

Zum Abschluss: Wohin geht dein nächster Flug und was hast du dann sowieso in deinem Koffer?

Mein nächster Flug geht nach Fuerteventura, einer der Kanarischen Inseln. Außer meinem Headset, dem Reisepass, dem Pilotenschein, dem Laptop, dem iPad, der reflektierenden Warnweste, der Sonnenbrille und einem Kugelschreiber, ist mein Koffer natürlich voll mit Clean Protein Bars, Whey Perfection-Pulver, meinem B&F Shaker und den warmen Mahlzeiten, die ich am Tag zuvor vorbereitet habe!

Kommentare