Team Body & Fit

Interview mit Mellony Geugjes

Hi Mellony! Für alle Leute, die dich noch nicht kennen: Wer bist du und was machst du?

Ich bin Mellony Geugjes, komme aus Amsterdam und bin Profikämpferin im MMA und K1. Ich trainiere in Mike’s Gym in Oostzaan.

Du hast große Ambitionen im Bereich MMA und der UFC. What’s going on?

Obwohl ich mit Kickboxen angefangen habe, liegt mein Traum inzwischen beim MMA. Ich will gerne die UFC gewinnen und arbeite einfach hart daran das auch zu erreichen. Ich habe keinen sehr guten Start gehabt aber jetzt läuft es besser. Lieber ein schlechter Beginn als ein schlechtes Ende, haha.

Deine Krankheit hat dabei natürlich keine positive Rolle gespielt, was war in dieser Phase dein größter Antrieb?

Nein, garantiert nicht! Ich war 19 als ich erstmals Gebärmutterhalskrebs bekam und 3 Jahre später wieder. Ich wollte beinahe mit dem Kampfsport aufhören, denn jedes Mal eine Diät einzuhalten und so schwer zu trainieren greift den Körper ebenfalls an. Daher hatte ich starke Zweifel daran, ob das vernünftig sei. Trotzdem habe ich beschlossen bei noch einem Wettkampf in Japan für den K1 / Krush-Titel anzutreten und habe es geschafft den zu gewinnen. Das war für mich die Motivation um weiterzumachen. Ich will das, also warum sollte ich wegen so etwas aufhören?

Und dich zur UFC durchkämpfen, wäre das dein finales Podium? Oder gibt es noch mehr was du erreichen willst?

In der UFC zu kämpfen wäre toll, aber ich will einfach Wettkämpfe gewinnen und Menschen meine Kämpfe genießen lassen. Zudem will ich der Jugend und dabei insbesondere den Frauen beim Kampfsport helfen, um sie besser werden zu lassen und dabei zu unterstützen ihre Ziele zu erreichen. Zudem möchte ich Menschen einfach zu einem gesünderen Lebensstil verhelfen, deshalb bin ich Personal Trainer

Wenn du jeden Tag trainierst, ist Ernährung natürlich ausgesprochen wichtig. Wie hältst du alles im Gleichgewicht? Und ändert sich da etwas, wenn du weißt, dass ein Wettkampf bevorsteht?

Für Wettkämpfe muss ich natürlich ein bestimmtes Gewicht haben, deshalb bin ich häufig auf Diät (leider, haha). Ich ernähre mich einfach 6 Tage gesund und nehme natürlich mehr Proteine zu mir, da ich viel trainiere. Sonntags, wenn ich nicht kurz vor einem Wettkampf stehe, nehme ich etwas worauf ich Appetit habe. Wenn ich in einem Trainingscamp bin, bin ich strenger mit meiner Diät, dann kannst du wirklich nicht cheaten.

The American Dream.  Wirst du irgendwann in die USA ziehen, um dort weiterzukommen?

Meine Basis bleibt hier in den Niederlanden, auch wenn ich in die UFC komme. All meine Freunde und meine Familie wohnen hier ebenfalls. Ich liebe meine Umgebung und fühle mich dort auch am wohlsten. Ich bin oft zum Trainieren in die USA gereist, aber ich will mich nicht 24/7 mit meinem Sport befassen. Letztlich macht man das natürlich schon, aber ich will auch einfach am Wochenende etwas mit Freundinnen unternehmen ohne über Kampfsport zu reden. Das mag ich. Für den Sport, den ich mache, musst du nicht nur physisch stark sein sondern auch mental und mein Umfeld hält das in einem guten Gleichgewicht.

MMA und die UFC werden immer größer. Dadurch erlangen auch weibliche MMA-Fighter immer mehr Bekanntheit. Merkst du das?

Definitiv ja. Du erhältst viel mehr Wertschätzung für das, was du leistest. Jeder glaubt, dass wir einfach ein wenig kämpfen, aber es ist viel mehr als das. Wenn ich Unterricht gebe, höre ich Leute oft sagen: „Oh, das ist viel schwieriger als ich dachte.“ Das kommt bereits vor, wenn sie gegen einen Sandsack schlagen, ganz zu schweigen davon, wenn sie jemandem gegenüberstehen, der zurückschlägt. Die Wertschätzung und Bekanntheit sind mir auch sehr wichtig. Ich mache das, weil es mir Spaß macht, aber das Geld ist natürlich auch sehr willkommen.

Conor McGregor sagte mal: „There’s no talent here, this is hard work. This is an obsession“, kannst du dich darin wiederfinden?

Darin kann ich mich durchaus wiederfinden. Natürlich haben Menschen Talent aber wenn man nichts damit macht, gewinnt letztendlich die harte Arbeit. Du musst für die Dinge, die du willst, immer hart arbeiten, dem schließe mich also vollkommen an!

Letzte Frage: Wo können wir dich in nächster Zeit sehen/dir folgen?

Ihr könnt mir auf meinem Instagram-Account folgen und darüber hinaus habe ich angefangen zu vloggen. Ich versuche dort regelmäßig zu posten. Zudem könnt ihr mich am 6.Oktober in Belgien in Aktion sehen, da kämpfe ich um einen MMA-Titel!

Kommentare