Team Body & Fit

Neue Athletin: Sandra Prikker

Hey Sandra! Long-time-no-speak! 2016 haben wir dich schon einmal unseren Followern vorgestellt. Aber für diejenigen, die dich noch nicht kennen: Wer bist du? Was machst du?


Ich bin Sandra Prikker, 29 Jahre alt und Modedesignerin/Fitnessmodel. Nachdem ich 3 Jahre in den USA gelebt habe, bin ich jetzt in die Niederlande zurückgekehrt, um meine Karriere hier wieder anzupacken. Momentan befasse ich mich vorwiegend mit diversen E-Commerce-Projekten, ich bin also sehr viel mit Social Media und dem Erstellen von tollem Content beschäftigt.

Also viel Social- und Online-Content! Hat sich in der Zwischenzeit viel verändert (bezüglich Sport und dem täglichen Leben)?

Nach 2016 (dem letzten Interview) bin ich nach LA umgezogen. Dort durfte ich mit vielen großen Namen im Bereich der Fotografie zusammenarbeiten und konnte meinem Modelleben so einen internationalen Boost verschaffen. Zudem habe ich eine erfolgreiche Modefirma auf die Beine gestellt und habe natürlich zwischen dem Berufsleben weiterhin knallhart Sport getrieben. Fitness und Kickboxen sind nach wie vor eine große Leidenschaft von mir, entsprechend bin ich auch jetzt in den Niederlanden wieder eifrig dabei. Endlich hat Kaz einen Personal Trainer, der auf ihn aufpasst 😉.

Oh ja! Wir haben jetzt ein offizielles Body & Fit-Paar! A match made in heaven? Was hat dich zu der Entscheidung gebracht mit Body & Fit zusammenzuarbeiten?


Haha, stimmt! Ich bin jetzt schon seit einiger Zeit mit Kaz zusammen und zum Glück haben wir die gleiche Leidenschaft und können diese miteinander teilen. Ich lernte die Artikel von Body & Fit unter anderem durch Kaz kennen. Und als ich die veganen Produkte entdeckte, kam mir die Idee, mit Kaz zusammen tolle, gemeinsame Projekte anzupacken.

Wir haben gesehen, dass Kaz am 15. Februar mit Boxing Influencers im Ring stehen wird. Wir kennen deinen Hintergrund: Hast du ihn endlich in den Ring bekommen?

Zufälliger Weise war Kaz schon immer ein großer Fight-Fan, es war also gar kein großer Druck nötig, um ihn in den Ring zu bekommen. Ich unterstütze ihm natürlich wo ich nur kann und fang ihn auf, wenn er mal wieder grün und blau nach Hause kommt ;). Aber ich Vertrauen darauf, dass er, wenn er einmal im Ring steht, nicht mehr zu stoppen sein wird!

Bist du beim Kickboxen immer noch so aktiv wie früher?

Nein, mit 17 habe ich ganze 6-mal in der Woche Kickboxen gemacht. Es war für mich ein echtes Hobby in dem ich meine Energie loswerden konnte. Als es mit unterschiedlichen Projekten und Kooperationen immer stressiger wurde, blieb dafür leider weniger Zeit. Aber trotzdem packt mich immer wieder die Sehnsucht und kickboxe ich so 2-mal pro Woche als Cardio neben meinen Fitness-Workouts.

Wie oft in der Woche treibst du eigentlich Sport? Und treu nach Schema?

Ich bin momentan damit beschäftigt den Körper zu behalten an dem ich jahrelang hart gearbeitet habe. Ich trainiere jetzt 4-mal pro Woche, davon 2-mal die Beine, 1-mal den Rücken und 1-mal die Arme und Schultern. Ich habe kein festes Schema, an welches ich mich halte, um der Abwechslung halber jedes Mal andere Übungen zu machen. Auf diese Weise bleibe ich motiviert das weiter zu machen.

Ernährung! Sehr grundlegend bei einem gesunden Lebensstil. Wie hältst du deinen veganen Lifestyle ein?

Ich muss zugeben, dass ich es anfangs sehr schwierig fand auf eine rein vegane Ernährung umzusteigen, aber es ist eigentlich nicht mal halb so schlimm. Ich bin froh, dass immer mehr vegane Produkte auf den Markt kommen, denn das ist natürlich eine einfache Art deinen Proteinbedarf abzudecken. Und übrigens… auf lange Sicht merkt man nicht einmal wirklich, dass man sich rein vegan ernährt, und im Gegensatz zu häufig aufgestellten Behauptungen ist es auch ohne weiteres möglich lecker zu essen.

Wenn wir unsere Recherchen ordentlich gemacht haben, bist du schon seit 2011 auf Social Media aktiv. In dieser Zeit hat sich da viel verändert. Wo bemerkst du das am stärksten?

Ja, das stimmt. Ich habe deutlich gemerkt, dass Instagram Algorithmen eingeführt hat, die festlegen, wie viel Prozent deiner Follower deine Posts sehen, was sehr schade ist, wenn du dir diese Follower über 8 Jahre hinweg aufgebaut hast, denn es ist momentan ein gutes Stück schwieriger geworden sie zu erreichen. Zum Glück stelle ich in letzter Zeit wieder einige positive Entwicklungen fest, wir machen also weiter!

Was können wir 2019 von dir (und Kaz) erwarten?

Uff, so einiges! Kaz und ich haben viele tolle Sachen im Blick, aber auch privat geht es für mich weiter. Fernsehprogramme, Kooperationen und natürlich harte Arbeit an unserem gemeinsamen YouTube-Kanal. Übrigens, im April gehe ich mit euch auf die FIBO!

Hervorragend! Wir können es kaum abwarten! Wo können wir dir folgen? Spread the word!

Möchtest du eine Liste? Natürlich kann man mir auf meinem Instagram folgen, aber vergesst auch nicht unseren (niederländischen) YouTube-Kanal zu abonnieren. Zudem werden Leute mich jetzt regelmäßig in Zusammenarbeit mit Body & Fit sehen.

Kommentare