• Kundenbewertungen (4.8/5)
  • Gratis Probe bei jeder Bestellung
  • Bis 16:00 bestellt, am gleichen Tag verschickt!
  • Versandkostenfrei ab 29€ Warenwert
Muttertags-Berry Cake

mamasuperdun

Muttertags-Berry Cake

Muttertags-Berry Cake

Am Muttertag willst du gerne etwas zurückgeben und was bitte ist toller als deine Mutter mit einemfestlichen Kuchen zu überraschen? Mit dieser leckeren Überraschung zeigst du, dass du nicht immer ein Geschenk kaufen musst, um deine Mutter ins Licht zu rücken. Zudem wird etwas, das du selbst machst, meist auch sehr wertgeschätzt!

ZUBEREITUNG

  1. Beleg ein Kuchenblech mit Backpapier oder fette es ein. Ich selbst verwende Backpapier, sodass ich den Kuchen einfach herausholen kann.
  2. Du beginnst mit dem Boden. Gib die Kekse in eine Küchenmaschine (oder einen Mixer) und misch dies bis die Kekse feingemahlen sind. Nimm eine Schüssel und gib die zerkrümelten Kekse zusammen mit dem Kokosöl hinein. Misch das Ganze durch, sodass das Öl gut mit den Keksen gemischt ist.
  3. Gib das Gemisch in eine Kuchenform und verteile es über den Boden. Drück den Boden mit der Rückseite eines Löffels an, sodass dies zu einem Ganzen wird. Stell den Boden in den Kühlschrank und mach währenddessen die mittlere Schicht fertig.
  4. Weiche 5 Gelatineblätter in einer Schale mit kaltem Wasser ein und lass dies etwa fünf Minuten stehen.
  5. Misch in einer Schüssel den griechischen Joghurt, den Magerquark, das Proteinpulver und den Honig zu einem gleichmäßigen Gemisch.
  6. Stell einen kleinen Topf mit 5 Esslöffeln Wasser auf den Herd. Drücke die Gelatineblätter aus und gib sie in den Topf. Rühre das Ganze durch bis sich die Gelatineblätter im Wasser auflösen. Lass dies kurz auf Zimmertemperatur abkühlen.
  7. Rühre das Gelatinegemisch jetzt in das Joghurt/Quark-Gemisch. Hol die Kuchenform aus dem Kühlschrank und verteile das Gemisch über den Boden. Sorg dafür, dass du oben auf jeden Fall noch 2 cm Platz für die letzte Schicht übrig hast.
  8. Stell den Kuchen für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank.
  9. Wenn diese Zeit um ist, machst du dich an die dritte Schicht. Weiche jetzt 3 Gelatineblätter in einer Schale Wasser ein. Gib die Tiefkühlbeeren in einen Topf und stell diesen auf den Herd. Erhitze die Beeren bis sie weich werden.
  10. Drück die Gelatineblätter aus und gib sie zu den Beeren in der Pfanne. Rühre das Ganze durch bis sich die Gelatineblätter auflösen. Lass die Beeren ein paar Minuten im Topf abkühlen.
  11. Hol den Kuchen jetzt wieder aus dem Kühlschrank und verteil die Früchtemischung über die Oberseite. Stell ihn dann für mindestens 3 weitere Stunden erneut in den Kühlschrank.
  12. Wenn du den Kuchen servierst, verteilst du die Protein Bites Crunchy darüber. Schneide si für einen besseren Effekt eventuell in kleine Stücke.

Schönen Muttertag!!

Hoffentlich genießt eure Mutter diesen Kuchen, wenn ihr ihn selber backt.

Mit freundlichen Grüßen,

Lindsey

Rezept von: Mamasuperdun

6