• Kundenbewertungen (4.8/5)
  • Gratis Probe bei jeder Bestellung
  • Bis 16:00 bestellt, am gleichen Tag verschickt!
  • Versandkostenfrei ab 29€ Warenwert

Team Body & Fit

9 Sportinspirationen für draußen

Bei diesem tollen Wetter willst du natürlich nichts lieber machen als draußen Sport zu treiben: Die Sonne, das Vogelgezwitscher und die leuchtenden Farben der Natur genießen! Vielleicht hast du noch nicht so viel Sporterfahrung oder willst einfach mal etwas anderes als die gängigen Sportgeräte im Fitnessstudio. Im Folgenden stellen wir dir die 9 tollsten Workouts für draußen vor!

Off-Road Jogging

Abgesehen davon, dass auch einfach schön ist auf etwas anderem als Asphalt zu laufen, ist es für den Körper auch herausfordernder. Beim Off-Road Jogging hast du beispielsweise mit unebenen Wegen, losem Sand, Höhenunterschieden, engen Kurven und manchmal schlammigen Pfützen zu tun. Ein wahres Abenteuer und eine ordentliche physische Anstrengung! Geh nach draußen und such dir deine Route durch die Natur, beispielsweise einen Wald, eine Heide oder den Strand. Im Sommer ist es dort oft auch um einiges kühler als in der Stadt. Herrlich!

Trampolinspringen

Bleibst du lieber an einem Ort, willst aber trotzdem nach draußen? Trampolinspringen machst du einfach so im eigenen Garten (natürlich sofern du jemanden mit einem Trampolin kennst oder dir selbst eines zulegst)! Trampolinspringen macht nicht nur Spaß (du kannst so verrückt herumspringen, wie du nur willst), sondern ist auch eine echte Anstrengung. Mit einer Stunde Herumspringen kannst du durchaus etwa 500 Kalorien verbrennen. Und es fühlt sich nicht einmal an wie ein Workout!

Bootcamp

Sie sind derzeit in jedem Dorf und jeder Stadt zu finden: die Bootcamp Clubs! Bei einem Bootcamp Training gehst du oft nach draußen, wo du dich der Umgebung und einfacher Materialien bedienst. Denk hierbei an Baumstämme, Sandsäcke, mit Wasser gefüllte Kanister oder Autoreifen. Jeder kann diese Workouts auf sein eigenes Niveau abstimmen. Egal ob du also zum ersten Mal Sport treibst oder bereits die nötige Erfahrung hast: Eine Runde Bootcamp ist für jeden etwas.

Skaten

Mit mehreren oder allein: Skaten ist unglaublich gut für die Kondition. Und während du Kondition aufbaust hältst du auch deine Bein- und Gesäßmuskeln ordentlich auf Trab. Und willst du am Strand nicht mit ein paar durchtrainierten Beinen und einem straffem Po die Show stehlen?! Auch die Bauch- und Rückenmuskeln werden ordentlich beansprucht, um den Körper im Gleichgewicht zu halten. Sorg aber für eine gute Schutzausrüstung und übe das Abbremsen. Du kannst dich ernsthaft verletzen, wenn du stürzt. Zieh die Inliner an und leg los!

TRX Suspension training

Diese Trainingsform entstand durch US-amerikanischen Navy Seals. Diese hatten kein Fitnessmaterial zur Verfügung und ließen sich entsprechend etwas einfallen, wodurch sie trotzdem unglaublich gut in Form bleiben konnten. So entstanden 2 Seile mit Schlaufen daran. Einfach, aber supereffizient! Du benötigst nur noch einen Verankerungspunkt. Denk dabei beispielsweise an einen Baum oder ein Klettergerüst auf einem Spielplatz. Befestige die Seile und du bist bereit für ein Killer Workout. Hierzu setzt du dein eigenes Körpergewicht und die Schwerkraft ein.

Willst du deinen Core trainieren? Knee Tucks: Begib dich auf deine Hände und Knie und stecke deine Füße in die Schlaufen. Streck anschließend deine Bein durch, wodurch du in eine höhere Position gelangst. Sorg dafür, dass deine Hände stabil unter deinen Schultern bleiben sowie für eine gute Anspannung der Bauchmuskeln und beweg deine Knie zur Brust. Streck deine Beine anschließend wieder aus. Achte darauf, dass dein Körper in der Ausgangs- und Endposition gerade bleibt und deine Hüfte nicht nach unten sackt. Bist du bereit dafür? Im Internet lassen sich zahlreiche Übungen finden!

Schwimmen

Ob im Freibad oder einem dafür geeigneten See: Mit Schwimmen trainierst du deinen ganzen Körper! Wenn du ein gutes Tempo hast, verbrennst du bis zu 10 Kalorien pro Minute. Das sind rund 600 Kalorien pro Stunde! Und Schwimmen bringt als Workout noch einen weiteren Vorteil mit sich: das Verletzungsrisiko ist minimal. Lass dich nach dem Schwimmen auf dein Handtuch fallen und ruh dich in der Sonne aus.

Survival Training

Survival Training kannst du bei einem Survival-Verein machen. Im Internet kannst du leicht herausfinden, ob es einen solchen Verein in deiner Nähe gibt. Survival Training sind etwas für echte Draufgänger. Mit einer Gruppe und einem Trainer gehst du nach draußen und lernst unter anderem Seilklettern, Swingover über Balken, Affenhang, Hangeln und viele weitere. Von Frühling bis Herbst werden zudem zahlreiche Survival Runs organisiert. Die sind nicht nur eine großartige Aktivität, sondern auch eine schwere mentale und physische Anstrengung. Verwechsle einen Survival Run nicht mit einem Obstacle Run. Beim Survival spielt auch deutlich mehr technische Ausführung eine Rolle.

Seilspringen

Zieht es dich nicht zu den großen Höhen und Bäumen? Seilspringen geht überall und ist unglaublich budgetfreundlich. Schon für ein paar Euro holst du dir ein geeignetes Seil und springst dich selbst für den Sommer in Form. Mit einer Runde von 10 Minuten kannst du rund 130 bis 150 Kalorien verbrennen. Das sind einige mehr als auf einem Laufband! Es ist aber nicht nur gut für deine Kondition und Fettverbrennung, sondern du arbeitest dabei auch an deiner Koordination und deinem Gleichgewicht. Suchst du nach einer Herausforderung? Probier dann mal Double Unders. Dabei drehst du das Seil bei nur einem Sprung zweimal unter dir durch.

Radfahren

Das Tolle am Radfahren ist, das du dein eigenes Tempo bestimmen kannst. Wenn du also noch einen Muskelkater vom Vortag hast, lässt sich Radfahren immer noch gut machen. Zugleich kannst du die Natur um dich herum genießen und ist es die perfekte Möglichkeit, deine Umgebung kennenzulernen. Darüber hinaus ist es auch ein guter Sport zum Konditionsaufbau. Wenn du gut durchfährst, verbrennst du mit einer Stunde Radfahren bereits 480 Kalorien.

Wir hoffen, dass du wieder genügend Inspiration hast, um draußen nach Herzenslust Sport zu treiben. Gibt es einen anderen Sport, den du gerne draußen machst? Lass es uns wissen, wir sind neugierig!

Kommentare