bf-blog-banner-wie-viel-muss-ich-trinken

Team Body & Fit

Wie viel muss ich trinken?

Wie viel muss ich trinken?

Wasser zu trinken ist gesund. Sogar noch mehr: Es ist lebenswichtig. Flüssigkeit reguliert deine Körpertemperatur, transportiert Nahrungs- und Abfallstoffe durch den Körper und hilft zudem noch deinen Därmen Nährstoffe aufzunehmen. Aber wieviel Wasser musst du pro Tag eigentlich trinken?

Flüssigkeitshaushalt

Du solltest ausreichend Wasser trinken, um den Flüssigkeitshaushalt stabil zu halten und nicht auszutrocknen. Du nimmst Flüssigkeit über die Nahrung auf, etwa 1 Liter pro Tag, aber die effizienteste Möglichkeit den Flüssigkeitshaushalt stabil zu halten ist natürlich Wasser zu trinken. Erwachsenen wird oft empfohlen 1,5 bis 2 Liter Wasser am Tag zu trinken, für Kinder genügt 1 Liter Wasser pro Tag. Auch die Formel 0,03 x je dein Körpergewicht in Kilos wird häufig als Leitfaden verwendet.

Während einer Erkrankung, wie z. B. Fieber und/oder Diarrhoe, und wenn du begeistert Sport treibst, ist es vernünftig etwas mehr Wasser zu trinken. Bei Diarrhoe oder während des Sports verlierst du mehr Flüssigkeit, die logischer Weise wieder angefüllt werden sollte. Zudem hast du bei Fieber eine erhöhte Körpertemperatur, was den Flüssigkeitsbedarf ebenfalls erhöht.

Austrocknungserscheinungen

Der menschliche Körper besteht zu etwa 60% aus Flüssigkeit. Du verlierst unter anderem durch Schweiß, Atmung und dem Gang auf die Toilette pro Tag etwa 2 Liter an Flüssigkeit. Wenn du den Flüssigkeitsspiegel nicht stabil hältst, dann besteht das Risiko, dass du Probleme mit Austrocknungserscheinungen bekommst.

Ein trockener Mund, Durst, Kopfschmerzen, Übelkeit und Muskelkrämpfe können Anzeichen von Austrocknung sein. Im schlimmsten Fall kannst du sogar in einem Schockzustand landen. Verwirrung ist ein Anzeichen für ernsthafte Austrocknung, da insbesondere die Hirnzellen sehr empfindlich dafür sind.

Wasservergiftung

Die Nieren können pro Stunde 0,7 bis 1 Liter Flüssigkeit verarbeiten. Wenn du zu viel Wasser trinkst, können die Nieren es nicht verarbeiten und es kann zu einer Wasservergiftung  kommen. Die Folge hiervon ist ein erhöhter Druck im Schädel mit Übelkeit, Kopfschmerzen, Schwindelgefühl und/oder Desorientierung als mögliche Folgeerscheinung. In extremen Fällen kann eine Wasservergiftung sogar zum Koma oder Tod führen.

Gut zu wissen: Untersuchungen der Universität von East London zeigen auf, dass das Trinken von Wasser einen positiven Einfluss auf das Reaktionsvermögen hat. Ein Glas Wasser kann dein Reaktionsvermögen bei kognitiven Aufgaben um bis zu 14% beschleunigen.

Über den Autor

Body & Fit Team @bodyandfitde

Kommentare